Garmin Vivoactive 3 Music im LZ&CONDI-Test

AUSRÜSTUNG. Die Vivoactive 3 Music von Garmin ist ein elegante Begleiter zu jedem Anlass und für jede Tageszeit (und Nachtzeit). Sie ist schick genug, um sie zu Geschäftsterminen zu tragen und darüber hinaus ist sie robust genug, um keinen Schaden im Alltag zu nehmen. Damit ist sie ideal als Fitness-Tracker geeignet.


Sie bietet die klassischen Funktionen, die man von einem Fitness-Tracker erwartet: Aufzeichnung der Anzahl Schritte, hochgestiegenen Stockwerke, Herzfrequenz (über den eingebauten Herzfrequenzsensor), Stresslevel etc.. Wer zusätzlich seinen Schlaf überwachen möchte, lässt die Uhr über Nacht am Handgelenk und hat am nächsten Morgen die Daten auf seinem Smartphone in der Garmin Connect Applikation (Kopplung über Bluetooth und Internetzugang).

Der eigentliche Vorteil der Vivoactive 3 Music liegt in der gleichzeitigen Nutzung als vollwertige Sportuhr, mit der man eine Vielzahl an Sportaktivitäten aufzeichnen kann. Voreingestellt sind u.a. Laufen, Radfahren, Skifahren und Schwimmen. Die Kopplung mit einer Vielzahl an ANT+fähigen Sensoren erweitert das Einsatzfeld der Uhr (besonders sinnvoll beim Radfahren).

Garmin Vivoactive 3 music 1

Viele Nutzer wird die Musik-Funktion freuen. Über einen Bluetooth-Kopfhörer können MP3-Titel gehört werden, wobei die Touch-Screen-Oberfläche der Uhr eine intuitive Bedienung erlaubt. Damit kann das Smartphone bei sportlichen Aktivitäten zu Hause bleiben.
Fazit: Die elegante und sportliche Smartwatch ist eine nützliche Uhr für den technik-affinen und gesundheitsbewusten Sportler.
Preis: 220,00 – 250,00 Euro im Handel. (Dr. Christian Waschke)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*