800 Starter beim 2.Osterlauf in Köln

5 KM / 10 KM. Mit Blick auf das Rhein Energie Stadion, der Spielstätte des 1.FC Köln wurden die Läufer beim 2.Osterlauf in Köln auf die Reise geschickt. Auch wenn die Teilnehmerzahlen etwas Rückläufig zum Vorjahr sind war der Veranstalter trotz des ungewohnten Samstagvormittags Termin zufrieden, gab es doch in Neuss in direkter Nähe eine weitere Laufpremiere und auch dieses zu Ostern.  

800 Meldungen und strahlender Sonnenschein ließen aber keinen Grund zur Trauer aufkommen. Im Gegenteil. Viele der Teilnehmer nutzen diesen Lauf als Aufgalopp in die Osterfeiertage.  Diese wurden dann auch in einem Start auf die 5-km Runde geschickt. Nach der 1.Runde hatten die Teilnehmer die Wahl ins Ziel zu laufen um in die 5-km Wertung einzugehen oder eine weitere Runde zu laufen für die Gesamtwertung der 10 km. So sah man erst in Höhe des Zielstrichs wer sich die kurze Distanz gesichert hat.

Über die 5 km gab es einen spannende Kampf den Abid Ezmzami (TuS Köln rrh.) in 16:10 min vor Patrick Schoenball (Bunert) gewinnen konnte. Der Marokkaner gewann im letzten Jahr den Vivawest Marathon in Gelsenkirchen in 2:26 h und kann auf eine Halbmarathon PB von ehem. 1:03 h verweisen.  In diesem Jahr möchte er seinen Titel auf der Marathon Distanz im Ruhrgebiet verteidigen. Weit voraus bei den Damen war Claudia Schneider (Bunert) in 18:57 min.

Über die 10 km setzte sich Noureddine Mansouri (TuS Köln rrh.) in 32:24 min durch gegen Yannic Stollenwerk (Skikeller Kaulhard&Schroiff) durch. Beide liefen noch gemeinsam in die 2.Runde bevor Mansouri die nächsten 5 km deutlich unter 16 min. lief um sicher zu gewinnen. Simon Dahl (Bunert) belegte in 33:45 min Rang 3.

Bei den Damen konnte Lisa Jaschke (Bunert) mit komfortablem Vorsprung in 38:41 min gewinnen. (Info: Andreas Menz)

Ergebnisse und Infos zur Veranstaltung: www.osterlauf-koeln.de

Foto: Tanja van Uden / Start zum 2. Kölner Osterlauf

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*