Comeback geglückt: Rodenkirchen läuft wieder

5 KM / 10 KM. Nach dreijähriger Pause schnürten Breitensportler und Topstarter wieder die Laufschuhe in Rodenkirchen +++ Spannender Kampf um die Doppelwertung im Forstbotanischen Garten.

Ein alter Kölner Laufklassiker ist zurück! Unter dem neuen Namen „Rodenkirchen LÄUFT“ feierte die regionale Running-Community  gemeinsam mit den Triathleten des TV Rodenkirchen und der Kölner Laufsport-Agentur pulsschlag die Wiederauflage des Rodenkirchener Volkslaufs. 941 Starterinnen und Starter hatten sich die Laufschuhe geschnürt, um nach drei Jahren Pause wieder im Forstbotanischen Garten an den Start zu gehen. Namhafte Partner unterstützten mit ihrem Engagement die Wiederbelebung des Kölner Laufklassikers.

„Begeisterte Breitensportler, eine einzigartige Laufstrecke und klasse Ergebnisse der Topstarter – wir dürfen uns über ein super Comeback des Rodenkirchener Laufklassikers freuen“, zeigte sich Holger Wesseln, der mit seiner Agentur pulsschlag unter anderem den Osterlauf Köln, den Pax-Bank Stadionlauf, den Altstadtlauf Köln und den KölnTurm Treppenlauf organisiert, zufrieden. „Dieser Volkslauf gehört mit seiner langen Tradition und Anziehungskraft in den Kölner Sportkalender!“

Mit einem neuen Konzept und einem frischen Design ließen die Veranstalter eine 35-jährige Tradition wieder aufleben. Angeboten wurden beim einzigen Lauf durch den Forstbotanischen Garten zwei verschiedene Streckenlängen über 5 und 10 km sowie der Pixum-Schülerlauf und ein Bambini-Wettbewerb. Das Highlight in Rodenkirchen war der Kampf um die Doppelwertung. Starterinnen und Starter, die den Einstieg in die Kölner Laufsaison als erste Standortbestimmung nutzen wollten, konnten gleich beide Strecken in Angriff nehmen.

Die zahlreichen Zuschauer sahen am Samstagmorgen spannende Rennen der Favoriten, die sich bei besten Laufbedingungen im Forstbotanischen Garten harte Duelle lieferten. Im 5-km-Lauf siegte Maciek Miereczko (SEBAMED Team /VfB Erftstadt) in einer Zeit von 15:52 min vor Marian Bunte (Bunert – Der Kölner Laufladen /15:59 min). Auf den dritten Rang lief Moritz Auf der Heide (LAZ Puma Rhein-Sieg /16:15 min). Bei den Frauen ließ Claudia Schneider (Bunert – Der Kölner Laufladen /19:03 min.) ihre beiden Konkurrentinnen Felicitas Vielhaber (Tusem Essen /19:20 min) und Sarah Valder (Bunert – Der Kölner Laufladen /19:37 min) hinter sich.

Beim Lauf über 10 km hatte Moritz Auf der Heide (32:59 min) die schnellsten Beine vor Simon Dahl (Bunert – Der Kölner Laufladen /33:10 min) und Marian Bunte (33:18 min). Susanne Hahn (LG Meckenheim /36:37 min) sicherte sich den Sieg bei den Frauen vor Lisa Jaschke (Bunert – Der Kölner Laufladen /38:26 min) und Sabine Lerche (41:35 min)

Das spannende Highlight im Forstbotanischen Garten war die neue Doppelwertung. Nach dem Auftakt über fünf Kilometer lagen die Topstarter Marian Bunte und Moritz Auf der Heide nur 16 Sekunden auseinander. In einem packenden Rennen über die 10-km-Distanz hatte Auf der Heide am Ende die Nase vorn und lag in der Endabrechnung mit nur drei Sekunden vor Bunte. Bei den Frauen freute sich Caterina Schneider vom Lauftreff Venusberg über den Sieg in der Doppelwertung. (Infos: Veranstalter)

Ergebnisse der Veranstaltung: www.rodenkirchen-laeuft.de

Foto: Tanja van Uden

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*