9. Sparkassenlauf Aurich: Tag der Rekorde

AuricherStadtlauf_180616_sar_05.jpg

5 KM / 10 KM. Tag der Rekorde +++ Neuer Teilnehmerrekord +++ Neue Streckenrekorde +++ Deutscher Meister souverän +++ Zahlreiche Helfer im Einsatz

 

Nach einem Jahr der Vorbereitung war es jetzt endlich so weit – pünktlich um 10 Uhr fiel der Startschuss zur 9. Auflage des Auricher Sparkassenlaufs. Und der gestrige Samstag sollte zum Tag der Rekorde werden. In fünf von sieben Laufwettbewerben der Erwachsenen gab es neue Streckenrekorde. Und noch wichtiger für die Organisatoren – die positiven Entwicklungen der letzten beiden Jahre konnten fortgesetzt werden. Wieder gab es mit fast 1.500 gemeldeten Aktiven einen neuen Teilnehmerrekord. Eine Steigerung um fast 10 %. Der neue Start- und Zielbereich auf dem Georgswall und die Laufstrecke durch die Auricher Fußgängerzone ziehen jedes Jahr immer mehr Athletinnen und Athleten in die Kreishauptstadt.

????????????????????????????????????
Die ersten beiden Bestmarken des Tages gab es mit über 320 Meldungen bei den Bambiniläufern. Es folgte mit 500 Meldungen eine neue Bestmarke beim De Baalje Schüler-Cup. Noch nie sind so viele Kindergarten- und Schulkinder beim Stadtlauf in Aurich am Start gewesen. Über den Nachwuchs für die Veranstaltung müssen sich die Organisatoren also keine Sorgen machen. Für den ersten Streckenrekord des Tages sorgte die Siegerin des diesjährigen Ossiloops, Tanja Schwarz vom Sportpark Tannenhausen. Am Ende des Rennens deutete sich an, dass sie den Streckenrekord brechen könnte. Letztendlich siegte sie mit neuem Streckenrekord in 41:04 min vor einer der besten deutschen Seniorenläuferin, Waltraud Klostermann vom TV Norden und unterbot die alte Bestmarke um drei Sekunden. Auf Platz drei lief Maggy Kannegießer in 42:59 min. Bei den Männersiegte Jan-Aiko Köhler von der Emder LG in 35:26 min, vor Jan-Hendrik Hans von der LG Harlingerland in 35:59 min und Paul Kaden in 36:53 min. Wie bei den zuvor ausgetragenen 10 km-Läufen setzten sich auch auf der 5 km-Distanz die Favoriten durch. Imposant war der Sieg zweier Nachwuchstalente mit neuen Streckenrekorden. Der neue deutsche Meister über 10.000 m der U20, David Valentin von der LG Olympia Dortmund, siegte mit neuer Bestmarke und riesigem Abstand in 15:47 min vor Jan Waschkau in 17:05 min und Stefan de Jonge in 18:04 min. Bei den Frauen ging die junge Nachwuchsläuferin Nanke Smid aus Westrhauderfehn an den Start. Auch ihr Sieg mit neuem Streckenrekord war überragend. Sie siegte in 18:58 min vor Kathrin Prigge in 21:11 min und Lara Wallenstein in 22:02 min. Der Auftritt der beiden Nachwuchstalente machte den Zuschauern sichtlich Spaß. Beide wurden bei ihren Siegen begeistert gefeiert.

Der über 5 km ausgerichtete Team-Cup wurde in diesem Jahr zum dritten Mal für 3er-Teams anstatt wie in den Vorjahren für 5er-Teams ausgerichtet. Eine Änderung mit vollem Erfolg. Bei den Frauen siegte das Team des Titelsponsors, der Sparkasse Aurich-Norden, in 1:16:42 h mit einem deutlichen Vorsprung von knapp vier Minuten. Auf Platz zwei folgte das Team Stramme Waden vor dem Team Facebook-Runtasticer. Faszinierend stellt sich das Ergebnis der Männer dar. Mit exakt der gleichen Reihenfolge wie 2015 präsentierten sich die ersten drei Teams in der Ergebnisliste. Und das wieder einmal mit einem totalen Erfolg des Windradherstellers Enercon. Platz eins, zwei und drei gingen an die Windfreunde Enercon. VW4Motion hieß das Siegerteam der Mixed-Wertung in 1:01:50 h. Der Premium-Partner des  Stadtlaufs, das De Baalje, stellte sowohl den Zweitplatzierten in 1:05:11 h als auch den Drittplatzierten in 1:09:57 h.

AuricherStadtlauf_180616_sar_02.jpg

Nach den drei neuen Streckenrekorden über 5 km und 10 km markierten die Siege von VW 4Motion und den Windfreunden Enercon die Streckenrekorde Nummer vier und fünf. Auch wenn es vorne um Zeiten und Platzierungen ging, stand für die meisten Teilnehmer des Mannschaftslaufs doch der Spaß am gemeinsamen Sporttreiben im Vordergrund. Zahlreiche phantasiereiche Teamnamen ließen auf eine Menge Spaß bei den Beteiligten schließen. Partnerverein des diesjährigen Sparkassenlaufs, wie in den vergangenen Jahren, war der MTVAurich.

Zahlreiche Helfer an der Strecke, im Start- und Zielbereich und in der Zielverpflegung sorgten für einen reibungslosen und harmonischen Ablauf der Veranstaltung. Fast 100 ehrenamtliche Helfer waren im Einsatz. Unterstützt wurden die MTVer auch in diesem Jahr vom DRK, der Auricher Feuerwehr, der Polizei und den Mitarbeitern des städtischen Baubetriebshofs ohne die eine solche Veranstaltung nicht zu gewährleisten wäre. Bereits jetzt laufen die ersten Vorbereitungen für die zehnte Auflage 2017 an. Die vielen positiven Stimmen zum nach dem Ende der Rennen lassen keinen Zweifel daran, dass eine nächste Auflage unbedingt gewünscht wird. Und natürlich werden die Organisatoren auch für das nächste Jahr versuchen einen weiteren Ausbau von Service und Qualität vorzunehmen, um Läufern und Besuchern ein unverwechselbares Erlebnis in Aurichs Innenstadt zu bieten. (Info: pulsschlag)

Alle Ergebnisse, Altersklassenwertungen und Infos auch unter:
www.sparkassenlauf-aurich.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*