Nora Schmitz gewinnt Winterlaufauftakt in Porz

SZENE. Zum Auftakt der 35. Winterlaufserie des LSV Porz dufte Organisator Helmut Urbach rekordverdächtige Teilnehmerzahlen im Waldgebiet um das Gut Leidenhausen begrüßen. Weit über 600 Läuferinnen und Läufer wollten sich bei läuferfreundlichen Witterungsbedingungen die 10 km nicht entgehen lassen. Aufgrund des starken Teilnehmerandrangs musste sogar der Start des Hauptlaufs um 15 Minuten verschoben werden. Der bekannte Rundkurs um das malerische Gut Leidenhausen präsentierte sich einmal mehr in einem guten Zustand. Kaum Pfützen und Matsch auf der Strecke, einzig der aufgeplatzte Asphalt auf einem kurzen Teilstück wurde kritisiert. Alles andere hatte LSV-Urgestein Helmut Urbach mit seiner ihm eigenen humorvollen Art einmal mehr im Griff. Das tolle Ambiente nutzen die Läuferinnen und Läufer für eine erste Formüberprüfung vor der im März beginnenden Straßenlaufsaison. Für das beste Resultat sorgte die 26-jährige Nora Schmitz vom LC Euskirchen. Die junge Langstrecklerin setzte mit ihrer Siegerzeit über 10 km von 36:42 min gleich ein Ausrufezeichen.

Nora Schmitz (LC Euskirchen)

Bei den Männern gewann mit deutlichem Vorsprung der aktuelle Deutsche Juniorenmeister über 10.000 m, David Valentin. Der Dortmunder gewann locker in 32:59 min vor Marian Bunte (Bunert Köln/33:58 min), Lukas Kley (TV Refrath/34:58 min) und dem Iren  Stephen Duggan (SF Ennepetal/M45/35:10 min). Die Laufserie des LSV Porz findet am 19.2.2019 mit den 15 km ihre Fortsetzung. (val)

Fotos: val

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*