Markus Torgeby ist The Runner

LITERATUR. The Runner – Wie Leistungsdruck und Alltagsprobleme einen talentierten Langstreckenläufer in die abgelegenen Wälder Schwedens trieben

In seiner Jugend war Markus Torgeby ein talentierter Langstreckenläufer. Im Training liefert das schwedische Nachwuchstalent stets Bestleistungen ab, doch in Wettkampfsituationen scheitert er ohne erkennbaren Grund. Der Leistungsdruck den sein Trainer auf ihn ausübt und die MS-Erkrankung seiner Mutter bewegen Ihn zu einem mutigen Entschluss: Markus Torgeby entflieht der modernen Welt und entschließt sich mit gerade einmal 20 Jahren in die abgeschiedenen Wälder Schwedens zu ziehen. Die Ruhe und die Natur bringen ihn zurück zu seiner Leidenschaft: dem Laufen.

Die Filmproduktion Helion Film zeigt die beeindruckende Geschichte von Markus Torgeby in der 40-minütigen Dokumentation The Runner. Helion Film begleitete Markus Torgeby  dafür über zwei Jahre und dokumentiert die wichtigsten Phasen seines aufregenden Lebens. Angefangen mit seiner Jugendzeit als Langläufer, über sein Einsiedlerleben in den abgeschiedenen Wäldern Schwedens, bis hin zu seinem Aufenthalt in Tansania im Zuge seiner Mission, sich einen Platz in der nationalen Laufgruppe zu sichern.

Die Dokumentation The Runner ist zwar in schwedischer Sprache produziert worden, der englische Untertitel garantiert aber eine bessere Verständlichkeit, auch für Interessierte, die der schwedischen Sprache nicht mächtig sind. Auf Vimeo.com kann man den Film ansehen.

Die Geschichte von Markus Torgeby ist mittlerweile zu einem internationalen Bestseller geworden. Das deutsche Buch ist im vergangenen Oktober im Meyer & Meyer Verlag erschienen.

Link zum Buch: https://www.dersportverlag.de/bis-an-die-grenzen-des-seins-9783840376078.html

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*