„Marathonman“ Eliud Kipchoge läuft in London

SZENE. Mit dem Weltrekordhalter im Marathon, Eliud Kipchoge (Kenia), kehrt ein ganz Großer an die Stelle seines Erfolges aus dem Vorjahr nach London zurück.  Der „Marathonman“ aus Ostafrika hatte nach seinem Erfolg beim Frühjahrsklassiker an der Themse in Berlin im September einen neuen Fabelweltrekord von 2:01:38 h aufgestellt. Nun möchte Kipchoge seinen Erfolg in London am 28.4.2019 wiederholen. Zwei seiner Kontrahenten kennt der 34-jährige Ausnahmeläufer aus Kenia schon. Mit dem Europarekordhalter im Marathon und Bahn-Olympiasieger Mo Farah (Großbritannien) sowie dem Äthiopier Shura Kitata werden der Zweit- und Drittplatzierte ebenso am Start in London sein. (val)

Foto: dpa: Eliud Kipchoge

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*