Startplatz-Versteigerung für Rennsteig-Staffellauf 2019

SZENE. Die Startplätze für den Rennsteig-Staffellauf sind in jedem Jahr bereits nach kurzer Zeit ausgebucht. Auch in diesem Jahr konnten sich die Staffeln nach ihrer Ankunft im Zielort Hörschel für den 21. Rennsteig-Staffellauf am 22. Juni 2019 von Blankenstein nach Hörschel anmelden.

Um allen die keinen Startplatz buchen konnten die Chance zur Teilnahme zu eröffnen, hatten der GutsMuths-Rennsteiglaufverein als Veranstalter und die Rennsteiglauf Sportmanagement GmbH noch zehn freie Startplätze zu vergeben. Diese wurden meistbietend für einen guten Zweck versteigert. Die Auswertung der Versteigerung erfolgte am, 17.12. in Schmiedefeld. Das höchste Gebot lautete auf 666 Euro, das niedrigste welches zum Zuge kam lag bei 300 Euro. Die offizielle Startgebühr beträgt 220 Euro.

Insgesamt ergab dies einen Mehrbetrag in Höhe von 2.233,50 Euro. Dieser wurde vom Rennsteiglaufverein um 266,50 Euro aufgestockt, so dass der „Elterninitiative leukämie- und tumorkranke Kinder Suhl/Erfurt e.V.“ 2600 Euro gespendet werden konnten. Marcus Clauder übergab den Spendenscheck (siehe Foto) in der Geschäftsstelle des Rennsteiglaufvereins in Schmiedefeld an die Schatzmeisterin des Vereins Frau Karin Allstedt.

Marcus Clauder übergibt 2.600 Euro an Elterninitiative

Die „Elterninitiative leukämie- und tumorkranke Kinder Suhl/Erfurt e.V.“, die jährlich etwa 40 Familien betreut, wurde im Jahr 1991 gegründet und hat heute 100 Mitglieder. Ziel der Initiative ist es, Ansprechpartner zu sein, den Eltern und Familien beratend zur Seite zu stehen und Sie durch die schwere und lange Zeit der Therapie, sowie die erste Zeit danach zu begleiten. Geld kommt vor allem der besseren Nachbetreuung der Familien zu Gute (Hilfe bei Wiedereingliederung in Schule und Alltag, Hilfe bei Anträge). Der Verein finanziert sich ausschließlich über Spenden und benötigt mindestens 150.000 Euro pro Jahr. (Thomas Höpfner Rennsteiglaufverein)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*