New York: Lelisa Desisa und Mary Keitany nicht zu schlagen

Beim prestigeträchtigen New York-Marathon konnten die Sieger Mary Keitany (Kenia/2:22:48 h) und der Äthiopier Lelisa Desisa in 2:05:59 h mit absoluten Topzeiten angesichts der bekannt schwierigen Strecke glänzen. Dabei gelang der Kenianerin Mary Keitany das Kunststück eine deutlich schnellere 2. Streckenhälfte zu laufen. Die 36-Jährige lief gleich reihenweise Temposplits von 3:05 min/pro/km.. Mit dem 4 Sieg ist Keitany nun nach der norwegischen Laufikone Grete Waitz die erfolgreichste Läuferin in New York. Zu einem Herzschlagfinale kam es bei den Männern. Mit gerade einmal drei Sekunden Vorsprung vor seinem Landsmann Shura Kitata gewann Lelisa Desisa das Rennen im Central Park. Auch Desisa lief die 2.Hälfe schneller als die ersten 21,1 km. In New York war in der Laufgeschichte bisher nur der Kenianer Geoffrey Mutai (2:05:06 h/2011) schneller unterwegs gewesen. Insgesamt beteiligten sich an dem Marathon in den USA über 50.000 Läuferinnen und Läufer. Von seiner Attraktivität hat der New York-Marathon in seiner langen Geschichte nichts eingebüßt. (val)

Foto: dpa/ Mary Keitany bei einem früheren Erfolg in New York

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*