14. Fuchsienlauf Ihlow: Lauffest am Ihler Meer

SZENE. Der Wettergott muss Ihlower sein. Bei strahlendem Sonnenschein und besten Laufbedingungen wurde am Freitagnachmittag die 14. Auflage des Fuchsienlaufs in Ihlow gestartet. 250 Bambini eröffneten pünktlich um 16:45 Uhr das Laufspektakel am Ihler Meer. Gefolgt von den Schülern, Staffeln und den 10 km- und 5 km-Läufern. 2017 wurde die Organisation des Fuchseinlauf von der Gemeinde Ihlow an die Agentur pulsschlag übergeben. Mit den Erfahrungen der ersten „pulsschlag-Auflage“ ging es in die diesjährige Ausgabe. „Wir haben uns sehr genau angehört, was die Wünsche der Teilnehmer für den Fuchsienlauf sind und haben dann versucht diese umzusetzen. Am Ende steht in diesem Jahr mit fast 900 Aktiven eine Teilnehmersteigerung um fast 30 Prozent. Wir scheinen damit wohl die richtigen Wege beschritten zu haben“, kommentiert Christian Dillschnitter die positiven Anmeldezahlen in diesem Jahr.

10 km – Valentin und Schwarz mit Streckenrekorden

Im 10 km-Lauf trat die Ossiloopsiegerin und zur Zeit stärkste Läuferin Ostfrieslands an, ihren Sieg aus dem Vorjahr zu wiederholen. In einem sehr dominanten Rennen verwies sie Katharina Saathoff vom SV Warsingsfehn in 40:43 min und Insa Franzen von der LG TV Bunde in 43:09 min auf die Plätze zwei und drei. Ihre eigene Siegeszeit von 38:59 min bedeuteten gleichzeitig neuen Streckenrekord in Ihlow.

Bei den Männern war in diesem Jahr der amtierende Mannschaftsmeister der U23 im Halbmarathon, David Valentin der von der LG Olympia Dortmund, am Start. Sein Sieg über Onno Ringerink vom MTV Aurich in 35:22 min und Carsten Cordes vom TuS Eversten in 38:53 min fiel noch deutlicher aus als bei Schwarz. Seine Siegeszeit von 33:06 min bedeuteten ebenfalls neuen Streckenrekord.

Die Sieger und neuen Streckenrekordler über 10 km: Tanja Schwarz (MTV Aurich) und David Valentin (LGO Dortmund)

Im abschließendem 5 km-Rennen gab es dann den nächsten Streckenrekord. Johannes Wiltfang, von den Pewsumer Windhunden, verbesserte bei seinem Sieg die alte Bestmarke von 17:00 auf 16:41 min. Tim Bollmann und Kai Biermann, beide vom TuS Weene, kamen in 17:17 und in 17:29 min auf die weiteren Plätzen.

Bei den Frauen setzte sich das ostfriesische Nachwuchstalent, Nanke Smid vom LT TuRa 07 Westrhauderfehn, in 19:10 min vor Antje Alberts und Merit Klus durch.

Gemeindemeister 2018 stehen fest

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr, wurde auch 2018 um den Titel des Gemeindemeisters über die 10 km-Distanz gerannt. Bei den Männern schickte sich Onno Ringerink an seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. In 35:22 min gelang ihm die Titelverteidigung souverän und mit Verbesserung der Vorjahreszeit.

Bei den Frauen sicherte sich Eva Carstens den Titel der Gemeindemeisterin. Eva Carstens und Onno Ringerink dürfen sich jetzt ein Jahr lang mit dem Titel „schnellster Mann und schnellste Frau in Ihlow“ schmücken.

„Die Fortführung der Gemeindemeisterschaft ist gut angenommen worden. Wir konnten so noch einmal den positiven Lokalpatriotismus fördern,“ freut sich Christian Dillschnitter von der ausrichtenden Agentur pulsschlag über die neuen Titelgewinner.

Bereits jetzt laufen die ersten Vorbereitungen für die 15. Auflage 2019 an. Die vielen positiven Stimmen nach dem Ende der Rennen lassen keinen Zweifel daran, dass eine nächste Auflage unbedingt gewünscht wird. Und natürlich werden die Organisatoren auch für das nächste Jahr versuchen einen weiteren Ausbau von Service und Qualität vorzunehmen, um Läufern und Besuchern ein unverwechselbares Erlebnis am Ihler Meer zu bieten. (Fotos und Infos: Holger Wesseln)

Alle Ergebnisse, Bilder, Altersklassenwertungen und Infos auch unter:

www.fuchsienlauf.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*