Wer gewinnt den 20. Rennsteig-Staffellauf?

 

Am kommenden Samstag, den 23. Juni 2018, findet mit dem 20. Rennsteig-Staffellauf Deutschlands größtes Staffelrennen statt. Letztmalig können die 2.300 Teilnehmer dabei den kompletten, knapp 170 km langen Rennsteig auf dem ursprünglichen Streckenverlauf von Blankenstein nach Hörschel laufen. Ab dem kommenden Jahr wird die Streckenführung aus logistischen Gründen umgekehrt.

Insgesamt stehen am Samstag in aller Morgenfrische circa 230 Männer-, Frauen- und Mixed-Staffeln am Start auf dem Selbitz-Platz in Blankenstein. Hier beginnt der legendäre Höhen- und Weitwanderweg Rennsteig – und für alle Staffelläufer zugleich der Kampf gegen die Uhr und die knapp 170 Kilometer lange Strecke. Nach zehn Staffelwechseln endet der Lauf in Hörschel, wo die Hörsel in die Werra mündet und die Teilnehmer traditionell ihren in Blankenstein aus der Selbitz mitgenommenen Stein in den Fluss werfen. Die Siegaspiranten in den drei Kategorien sind natürlich die Staffeln, die auch schon in den letzten Jahren aufs Podest gelaufen sind. Es wird schwer werden für andere Staffeln, diese Phalanx zu brechen – aber der Rennsteig ist lang und Überraschungen gab es alle Jahre wieder.

Frauen:

Vorjahressieger:         Oßwald Skickas

Weitere Kandidaten für das Siegerpodest:

  • Sport-Raßbach-Pleßgirls
  • LTV Erfurt Frauen Montagsgruppe

Männer:

Vorjahressieger:         Rennsteiglaufverein/USV Erfurt

Weitere Kandidaten für das Siegerpodest:

  • Günters Männer
  • X-Runners 1
  • Harzer Teufel

Mix-Staffeln:

Vorjahressieger:         Team Jena

Weitere Kandidaten für das Siegerpodest:

  • KS-Sportsword 1
  • Laufteam Erfurt (ehemals Haglöfs Laufteam)

Organisatorische Hinweise:

Die Veranstalter weisen darauf hin, dass am Veranstaltungstag entlang des Rennsteigs mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Ferner kommt es im Laufe des Tages zu einigen zeitlich begrenzten Verkehrseinschränkungen im Gebiet des Rennsteig-Staffellaufs.

Wechselstelle „Neue Ausspanne“: Die Straße zwischen Oberhof und Oberschönau ist gesperrt. Deshalb die Wechselstelle über Luisenthal – Tambach-Dietharz anfahren. (ALLE INFOS: RENNSTEIGLAUVEREIN)

Foto: Archiv Jörg Valentin

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*