Rhein-Berg Runners – die Grünen aus dem Bergischen im Aufwind

 

Der vor vier Jahren gegründete Bergisch-Gladbacher Laufverein bietet seitdem ein Training für ambitionierte Läuferinnen und Läufer an. Inzwischen sind sie auch schon mit ihrer vor einem Jahr installierten Lauf-Jugendabteilung in der Region erfolgreich.

 

Normalerweise macht Laufen Spaß, entspannt, schafft Erholung und macht fit. „Es ist sehr gut zum Abschalten, wenn man allein durch den Wald läuft“ sagt der Vorsitzende des noch jungen Laufvereins Rhein-Berg Runners Martin Koller. Sie betreiben das gemeinsame Lauftraining möglichst oft gemeinsam, ambitioniert mit richtigen Zielen, natürlich neben Beruf oder Schule. Und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Zweimal DM-Halbmarathon-Gold mit den Mannschaften M40/45 und M50/55 in Hannover und nur 3 Wochen später holte Koller bei der DM in Düsseldorf in 2:41:10 h Marathon-Silber (M50) und mit der M50/55 – Mannschaft wurden M. Koller, T. Sambale und F. Schröder Deutscher Meister, diesmal auf der doppelten Strecke.

Die Basis für solche Erfolge ist eine komplexe Trainingsstruktur für alle. Das ist mehr als Laufen. Gymnastik, Koordination, Rasendiagonalen und Athletik haben die Lauftechnik verbessert und die Belastungsverträglichkeit erhöht. „Wir waren erstaunt wie viele ambitioniert trainieren wollen! Wir begannen mit 8, inzwischen sind wird 25“, sagt Martin Koller. Die Ausrichtung des Vereins geht auf Lothar Pöhlitz zurück. 2014 gründete er die Rhein-Berg Runners mit dem Anspruch im Bergischen Land einen Laufverein zu schaffen, der Läufern auf dem Weg zu neuen Zielen oder persönlichen Bestleistungen hilft, egal wie alt, egal wie schnell. „Es ging darum, vor allem das persönliche Level verbessern zu wollen, erklärt der Vorsitzende. 2-3 x wöchentlich treffen sie sich zum gemeinsamen Training im Stadion am Haus der Vereine im Milchborntal oder im Paffrather Stadion.

Bevor Lothar Pöhlitz im Herbst in den Ruhestand ging hat er noch – zu unserer aller Freude – unsere neue Nachwuchsabteilung auf den Weg gebracht, die inzwischen schon richtige Fortschritte gemacht hat. Kürzlich wurden die jungen Grünen auf dem Foto in der 3 x 1.000 m Staffel – Regionalmeister.

Mit „dem neuen Cheftrainer“ Martin Block gelang es den Grünen ihren Wunsch-Nachfolger für den Verein zu gewinnen, vielleicht erinnern sie sich, ehemals 3facher Deutscher Meister mit ansprechenden Leistungen (5.000 m: 13:40,32 min / 10.000 m: 29:08,87 min /10 km Straße: 28:37 min). Komplettiert wird das Trainerteam durch die beiden Nachwuchstrainer Thorsten Wienecke und Andreas Schaffrath sowie den Team-Manager Michael Möller. Die Voraussetzungen für ein künftig weiteres wachsen sind gegeben! (Martin Koller)

Info:

http://www.rheinbergrunners.de/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*